Arbeitskreis HP-Psychotherapie Lübeck

Der Arbeitskreis HP-Psychotherapie Lübeck wurde von Heilpraktikerinnen beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie* aus Lübeck und Umgebung für regelmäßigen fachlich-kollegialen Austausch und Intervision im Jahr 2010 gegründet.

Psychotherapie ist eine Heilbehandlung.
HeilpraktikerInnen für Psychotherapie mit einer soliden psychotherapeutischen Ausbildung können einen verantwortlichen Beitrag zur psychotherapeutischen Versorgung leisten und helfen, den Bedarf an Psychotherapieplätzen abzudecken.
Anders als in der Ausbildung zur ärztlichen/psychologischen PsychotherapeutIn sieht das Heilpraktikergesetz (HeilprG) keine Regelungen für eine psychotherapeutische Ausbildung von HeilpraktikerInnen für Psychotherapie vor.
Aus unserer Sicht sind für eine psychotherapeutische Behandlung gemäß HeilprG entsprechende fachliche Qualifikationen nötig. Eine freiwillige Festlegung von Leistungsmerkmalen für die Tätigkeit als HeilpraktikerIn für Psychotherapie ist unseres Erachtens deshalb sinnvoll.
Der Arbeitskreis HP-Psychotherapie Lübeck hat für seine Mitglieder Minimalanforderungen an psychotherapeutische Fachkenntnisse in einem Qualifikationsstandard formuliert.
Unser Anliegen ist es, ambulante Psychotherapie gemäß Heilpraktikergesetz (HeilprG – ehemals HPG) durch psychotherapeutisch fundiert ausgebildete HeilpraktikerInnen für Psychotherapie transparent und überprüfbar zu machen und zu einer Professionalisierung unseres Berufsstandes beizutragen.

Darüberhinaus stellen wir hier Informationen rund um das Thema Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz (HeilprG) und im Allgemeinen zur Verfügung.
Mit diesem Angebot richten wir uns zum einen an Therapiesuchende. Wir sind der Meinung, dass Hilfesuchende erkennen können müssen, welche Art von Leistungen eine HeilpraktikerIn für Psychotherapie anbietet. Hintergrundinformationen hierzu finden Sie u.a. auf der Seite Unser Anliegen.
Wir möchten uns auch an angehende HeilpraktikerInnen für Psychotherapie wenden.
Der Mangel an Wissen über die vielfältigen Möglichkeiten von psychotherapeutischen Ausbildungen kann zur Folge haben, dass Therapieausbildungen gewählt werden, bei denen sich möglicherweise erst im späteren Berufsalltag herausstellt, dass Art und Umfang der Qualifizierung für den beabsichtigten Arbeitsschwerpunkt nicht ausreichend bzw. nicht geeignet sind. Eine erste allgemeine Orientierungshilfe bieten wir u.a. auf den Seiten Qualifikationsstandard und Infos. Bitte beachten Sie hierzu auch die Seite Probemitgliedschaft.
Aktuelle Informationen werden in unregelmäßigen Abständen auf der Seite News veröffentlicht.


Die korrekte Berufsbezeichnung für unsere Berufsgruppe lautet gemäß Erlaubnisurkunde des zuständigen Gesundheitsamtes HeilpraktikerIn beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie. Umgangssprachlich wird häufig die Bezeichnung HeilpraktikerIn für Psychotherapie benutzt.